Max-Rill-Schule Internat Schloss Reichersbeuern

Internat und Ganztagesgymnasium

Mittelstufe

In den Mittelstufenklassen 8 mit 10 findet der Fachunterricht am Vormittag in der ersten bis sechsten Stunde statt. Nach Mittagessen und Mittagspause gibt es in der 7. und 8. Stunde die Arbeitsstunde und das Angebot der Lernzentren. Anschließend gibt es die Gilden.

In der Arbeitsstunde fertigen die Internen in ihren Zimmern unter Aufsicht ihrer Internatspädagogen ihre Hausaufgaben an, die Tagesheimschüler in Kleinstgruppen unter Aufsicht ihrer Betreuer in verschiedenen, gleichbleibenden Räumen. Dabei wird von der pädagogischen Aufsicht auch die Zusammenarbeit zur gegenseitigen Unterstützung ermöglicht und organisiert.

In der Mittelstufe findet die Aufteilung nach Schulzweigen statt: Mit der zweiten Fremdsprache Französisch muss der Sozialwissenschaftliche Zweig gewählt werden. Mit der zweiten Fremdsprache Latein hat man die Wahl zwischen Französisch (Neusprachlicher Zweig) und Musisch und Sozialwissenschaftlich. Der Unterricht in den Schulzweigen findet in den Klassen 8 bis 10 in jeweils 4 Wochenstunden statt.

Sozialpraktische Grundbildung

Ernährung und Gesundheit - was geht mich das an? Die in der 8. Jahrgangsstufe neu eingeführte SpG ermöglicht den Schülern die Auseinandersetzung mit dieser grundlegenden Frage. Der Modellversuch eröffnet die Möglichkeit, Aspekte des Themas (auch Krankheit/Sucht) ein ganzes Jahr lang im Unterricht zu beleuchten. Denn das "Praktische" der SpG, das Selbst-Tun und Handeln, soll im Vordergrund stehen, z.B. das ernährungsbewußte Kochen im Rahmen des Begleitpraktikums, aber auch das "Aufsuchen" und Erkunden der Lebenswirklichkeit: Werbestrategien für angeblich wertvolle Nahrungsmittel in den Supermärkten erforschen, Umfragen planen und durchführen ("Was hat Ihr Magen in den letzten 24 Stunden angeboten bekommen?" und vieles andere mehr), oder Gespräche mit Experten und Betroffenen führen (Ernährungsberater, Krankenkassen), um dadurch - gegebenenfalls - Einstellungen (Vor-Urteile) und das Konsum - bzw. Suchtverhalten zu reflektieren.

In der 9. Klasse steht vor allem die Gemeinde-und Landkreispolitik im Mittelpunkt, auch in ihren sozialpolitischen Aspekten. In diesem Zusammenhang geht es um das Kennenlernen der politischen Handlungsträger und der politischen und sozialen Einrichtungen vor Ort. Dies geschieht in Form von Exkursionen, Erkundungen, Recherchen, Projekten und Praktika in Einrichtungen der Jugend- und Sozialpädagogik.

Damit ist auch schon der zweite Schwerpunkt in der 9.  Klasse genannt, der Bereich Kindheit und Jugend. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler Ein- und Überblick über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen bekommen, um so eine Sensibilisierung nicht nur des eigenen Heranwachsens, sondern auch für die Veränderungen und Probleme seiner Umwelt und Mitmenschen zu erzielen. Daneben: die Auseinandersetzung mit typischen Jugendproblemen, zum Beispiel die Weckung bzw. Vertiefung des politischen Interesses und Engagements männlicher wie weiblicher Jugendlicher.

In jedem Schuljahr findet eine mindestens einwöchiges Praktikum mit inhaltlichem Bezug zum Thema statt.

10. Klasse: z.B.: Persönlichkeit, der hilfsbedürftige Mensch und Soziale Brennpunkte in Industriegesellschaften. Das zwei Wochenstunden umfassende Fach SpG war schon von jeher Teil des Sozialwissenschaftlichen Zweiges, ebenso wie das auf 100 Stunden angelegte Praktikum, das von den Schülerinnen und Schülern größtenteils in den Ferien abgeleistet wird und Voraussetzung für das Aufrücken in die 11. Jahrgangsstufe ist.

Zielsetzungen:

  • Heranführen der Jugendlichen an aktuelle Brennpunkte unserer Gesellschaft
  • Stärkere Praxisorientierung des Sozialkundeunterrichts am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium
  • Deutliche Handlungsorientierung
  • Erwerb von Qualifikationen wie Teamfähigkeit, selbstverantwortlichem Handeln, Eigenständigkeit, kritischer Reflektion aber auch Offenheit und Sensibilität für Tendenzen und Probleme unserer modernen Welt und Gesellschaft erlernen 

Nähere Informationen

Wie dürfen wir Ihnen weiterhelfen? Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen bei Ihren Fragen weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.